Peak-Week

Peak-Week vor dem Wettkampf

Wettkampf-DiätDie Peak-Week ist die Woche direkt vor dem Wettkampf. Sie ist entscheidend, denn bei Fehlern in der Ernährung, kann es Deine ganze Wettkampf-Form ruinieren.

Du hast die letzten Monate fleißig Muskeln aufgebaut, dann das Fett darauf abgebaut (z.B. mit einem knackigen Tabata-Workout) und nun steht Dein Wettkampf an.

In der Peak-Week wirst Du Deinem Körper den typischen Wettkampf-Look geben: Einen athletischen Körper ohne Fett und Wasser.

Achtung: Die Anwendung meines Vorgehens ist absolut nicht gesund und das Nachmachen erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung für Leib, Leben und Gesundheit. Bitte informiere Dich auch über den Konsum von Kalium und die Gefahr für Dein Herz-Kreislauf-System!

Beachte auch, dass Du nach dem Wettkampf wieder langsam Deine Kalorienzufuhr steigerst und zurückkehrst in eine ausgewogene, saubere Ernährung.

  1. Training:
  • Montag: Push-Day
  • Dienstag: Pull-Day
  • Mittwoch: 20 Minuten Cardio
  • Donnerstag: 20 Minuten Cardio
  • Freitag: kein Training

Wettkampf-Diät

  1. Diät:
  • Montag:
    • Kohlenhydrate entladen, keine Milchprodukte, auch kein Molke-Whey
    • Die Nahrung besteht nur aus Hühnchen, Fisch,  Gemüse oder Eiklar –  alles gut salzen
    • 5-7 Liter Wasser trinken
  • Dienstag:
    • Kohlenhydrate entladen, keine Milchprodukte, auch kein Molke-Whey
    • Die Nahrung besteht nur aus Hühnchen, Fisch, Gemüse oder Eiklar –  alles gut salzen
    • 5-7 Liter Wasser trinken
  • Mittwoch:
    • Kohlenhydrate entladen, keine Milchprodukte, auch kein Molke-Whey
    • Die Nahrung besteht nur aus Hühnchen, Fisch, Gemüse oder Eiklar –  alles gut salzen
    • 5-7 Liter Wasser trinken
  • Donnerstag: Nass Kohlenhydrate laden, 5 g Kalium pro Tag, kein Salz! 5-7 Liter Wasser trinken
    • Frühstück:
      • 100g Dinkelflocken
      • 75g Trockenpflaumen
      • Zimt
      • etwas Wasser zum Verrühren
    • Mittag:
      • 70g Milchreis (Trockengewicht) mit Wasser
      • 30g Sultaninen
      • Zimt + Stevia
      • 1 TL Honig
    • Abendessen:
      • 150g Kartoffeln
      • 150g Süßkartoffeln
      • 1 TL Honig
      • Zimt
      • Kartoffeln in kleine Stücke schneiden, alles vermischen und bei 175°C für 45 Minuten in Backofen
  • Freitag: Trocken Kohlenhydrate ladenMüsli in der Peak-Week
    • Nichts trinken (Ausnahme einen Espresso,  ein kleines Glas Wasser)
    • 100g Früchtemüsli
    • 50g gepufften Dinkel
    • 100g Dinkel Crunchies
    • 50g Rosinen
    • 5g Kalium
    • => über den ganzen Tag verteilt trocken essen
  • Samstag: Wettkampf
    • Nichts trinken (Ausnahme einen Espresso, ein kleines Glas Wasser)
    • Kohlenhydrate laden (Prinzenrolle)
    • Reiswaffeln + Honig
    • Magnesium
    • 1 Std. vor dem Wettkampf: 1 Dose Red-Bull
    • 20 Min vor dem Wettkampf: 1 Portion L-Arginin
    • 10 Minuten vor dem Wettkampf: 2g Salz
Wettkampf-Diät
Körper mit minimal Fett und Wasser, Muskeln nicht “aufgepumpt” – schön ist irgendwie anders

Nun wünsche ich Dir einen tollen Wettkampf, genieß die Zeit.

Es ist weniger ein Wettkampf gegen Deine Mitstreiterinnen, vielmehr ein Wettkampf gegen sich selbst => denn Dein Körper ist in einem Zustand des Verhungerns und Verdurstens.

Ich habe Respekt vor jedem einzelnen Athleten, der das durchzieht, der auf die Bühne geht und den langen Weg bis dorthin gegangen ist.

Das könnte Dich auch Interessieren:

Was Dir in der Wettkampf-Diät hilft

Supplemente in der Wettkampf-Diät

Wettkampf-Bikini

Make-up für den Wettkampf

Tabata-Training